Der erste Wandertag

Samstag, 13.07.2013

Heute sind wir um 4:00 in Finse am Bahnhof angekommen und direkt los gewandert. Bahnhofs Schild in Finse Unser Zug

Wir haben uns erst kurz gestärk, sind dann aber sofort los gelaufen ;)

Die Wanderung war für viele von uns die aller erste Wanderung, davon einmal abgesehen lag dort Schnee. Klingt so erstmal nicht schlimm. Aber es ist Sommer und wir hatten alle Sommer Klamotten an und nur ein bis zwei Lange Hosen und auch nur aus Prinzip eine Regenhose und -jacke dabei. Wir sind dann wie gesagt durch sehr sehr große Schneefelder gelaufen und wir sind sehr sehr sehr oft ausgerutscht und nicht mehr hoch gekommen ;D Aber das war okay. 

Landschaft irgendwo in Norwegen

Irgendwann Nachmittags sind wir dann bei unserem Tagesziel angekommen, wo nurnoch wenig Schnee lag. Wir haben dann gefragt, ob die Leute, die dort gewohnt haben ein Zimmer für uns haben, in dem wir Schlafen können. 

Hatten sie aber nicht... Ärgerlich aber nicht schlimm, da wir ja eigendlich eh vor hatten in unseren Zelten zu schlafen.

Schon fast in Norwegen

Freitag, 12.07.2013

Es ist mittlerweile der zweite Tag der Anreise angebrochen und wir sind gerade mitten in Dänemark. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, ob es Wirklich Dänemark ist... Aber da wir so gegen 03:00 Uhr nochmal in Dänemark angehalten haben, um Pasue zu machen war ich mir sicher: Das ist DK! 

Sonnenaufgang auf der Autobahn mitten in DK Sonne

Als ich aufgewacht bin sah ich vor uns auf der Straße die Sonne und hab direkt ein Foto von gemacht. Ich habe selten solche Schönen Sonnenaufgänge gesehen. 

 

Gegen 08:00 sind wir dann in Frederikshavn angekommen, wo der Bus uns (meine Gruppe [8 Leute]) rausgelassen hat, weil wir nah Oslo mussten, weil von dort aus unser Zug fährt. Dann haben wir mit der Gruppe erstmal den Eingan zur "Stena Line" gesucht, mit der wir nach Oslo fahren sollten. Fast schon zuspät hat dann jemand den Eingang gefunden und wir haben es doch noch geschafft, auf die Fähre zu kommen! Wir sind dann mit unseren Rucksäcken auf die Fähre, wobei uns alle angestarrt haben, als wären wir ausserirdische... War ein bisschen seltsam! 

Dann haben wir uns mit unseren Rucksäcken erstmal auf so einer "Zwischen-Etage" ausgebreitet. Jetzt mussten wir erstmal die Fähre erkunden und nochmal schnell den Hafen ansehen.

 Ich auf der Stena Line Barfuß auf der Fähre

Während der acht stündigen Fährfahrt von Frederikshavn nach Oslo fuhren wir plötzlich in eine riesige Nebelfront, die sogar über die Lautsprecher angesagt wurde (dieses mal sogar in Deutsch und nicht nur in Dänisch, Norwegisch und Englisch). Wir dachten uns so: Waaas?? Und sind erstmal an Deck gerannt (Barfuß versteht sich) um fast wieder Rückwärts rein zu stolpern...

Wie sie sehn, sehn sie nichts

Wir sind dann aber doch draußen geblieben, um diese Gespenstische Atmosphäre zugenießen!! Ab und zu ertönte dann das Nebelhorn, welches uns jedes mal in Angst und schrecken versetzte.

Angekommen, nach einer langen und anstrengenden Fahrt, in Oslo, mussten wir erstmal von der Fähre runter, was siech als garnicht so einfach erwies! Auf dem Festland angekommen gingen wir zum Haupt Bahnhof, wo unser Zug um 23:23 Uhr nach Finse losfahren sollte. 

Norwegens Anfänge von der Fähre aus Die Fähre selbst Die Olsoer Oper

Leider hab ich aus dem Bahnhof keine Bilder...

 

Gegen 23 Uhr merkten wir dann, dass der Zug schon da ist und wir sind eingestiegen. Als wir rein kamen und auf unsere Sitze sahen, sahen wir so merkwürdige eingeschweißte päckchen... Hmm.. Was mag das wohl sein?? ;) Pust inn Pust ut

 

Nachdem wir es ausgepackt hatten merkten wir, wie cool doch die NSB ist! In dem Päckchen waren eine Decke, eine Schlafbrille, Oropacks und ein Kissen. Halt alles was man für eine Nachtfahrt halt so braucht! Nach der Abfahrt kam dann der Schffner, der unsere Platzzahlen und unser Ziel notierte, um uns dann zu wecken, wenn wir aussteigen müssten.

Abfahrt nach Norwegen

Donnerstag, 11.07.2013

Heute am 11.07.2013 fahre ich das erste mal mit aufs Sommerlager des VCP Wolfsburg. Zur Abfahrt treffen wir uns alle um 21:00 an der Goetheschule in Wolfsburg. Der Bus, der natürlich zuspät kam, war echt total gemütlich! Gegen Mitternacht sind wir dann durch Hamburg gefahren.  

Leider gibt es zu diesem Tag kaum mehr zu sagen, weil ich so gegen ein Uhr eingeschlafen bin.

In Hamburg um 00:25